.st0{fill:#FFFFFF;}

Spieltag der E-Jugend…anders als geplant… 

 März 21, 2022

By  Tim Seitz

Sonntag morgen, 8 Uhr. Noch eine Stunde bis zum Treffpunkt der E1 in der Osthalle. Kurzer Check in Spond..alles entspannt…E1 und E2 haben 5 Auswechselspieler…super… Noch Brötchen, Kuchen und die ein oder andere Kleinigkeit einsammeln, dann in die Halle, aufbauen, warmlaufen und gegen die JSG Mundenheim/Rheingönheim Punkte holen. Danach direkt mit der E2 zum TSV Iggelheim und da dann am besten auch Punkte holen…so der Plan… Letztlich kam einiges anders…

Ab 8:05 Uhr stand das Handy plötzlich nicht mehr still. Ein Spieler nach dem anderen, sowohl bei E1 als auch E2 fielen nach und nach aus. So schrumpften beide Kader am Ende so weit, dass sie nur mit spontaner Unterstützung  einzelner Spieler aus F-Jugend und Minis überhaupt antreten konnten. 

Die E1 hatte sich vorgenommen, diesmal direkt bei Spielbeginn hellwach zu sein. Zwar kassierte man zunächst das erste Tor, konnte sich dann aber auf die eigenen Stärken besinnen und bis zur 10 Minuten in Führung bleiben. Bis zur Pause war das Spiel dann ausgeglichen, auch wenn die JSG die Führung mit in die Kabine nehmen konnte. Auch nach der Pause waren beide Mannschaften bis zur 32 min gleich auf. Danach zeigten die Kobras leider Nerven. Die Körpersprache ließ bereits vermuten, dass die Punkte mit nach Ludwigshafen wandern und das sollte sich auch nichtmehr ändern. Schade, da wäre mehr drin gewesen. Auch wenn die Niederlage am Ende durch die aufkommende Frustration bei unseren Jungs vielleicht 2-3 Tore zu hoch ausfiel, zeigte die JSG zweifelsfrei die konstantere Leistung über 40 Minuten. Die, in einer auf beiden Seiten engen Regelauslegung des konsequenten Schiris begründeten, verhältnismäßig vielen Zeitstrafen, lassen allerdings nicht den Schluss auf ein überhartes Spiel zu. Im Gegenteil, beide Mannschaften zeigten einen sportlich fairen Auftritt. Glückwunsch nach LU !

 

Die E2 sah sich vor einer personell ähnlichen Situation. Am Ende fanden sich 8 Spieler in der Wahagnieshalle des TSV Iggelheim ein. Neben den vier Spielern, die anhand ihres Geburtsjahres in der E-Jugend verortet sind, fand sich unter den anderen 4 Spieler der Jahrgang  2015 und 2013 wieder. Nachdem beim warmlaufen zu erkennen war, dass der gegnerische Torwart mit hohen Würfen kaum zu überwinden sein wird, wurde ein Eis für den Trainer als Strafmaßnahme ausgepriesen, sollte jemand beim Torabschluss hoch werfen…. 😉

Die Erste Hälfte lief nicht wirklich für uns. Insbesondere einige individuell starke Spieler aus der Nachbargemeinde, lies den Spielstand schnell eindeutig aussehen. Man konnte aber durchaus erkennen, dass die Jungkobras sich zum einen in keinster Weise haben unterkriegen lassen, als Mannschaft zusammenhielten und zum anderen nach und nach ins Spiel fanden, auch wenn zählbares erst mal noch ausblieb. Pausenstand 13:2 🙁

Auch nach der Pause gehörten die ersten Treffer dem TSV Iggelheim. Bei dem ein oder anderen unserer Spieler häuften sich auch die Wehwechen und mussten mit Muffins und etwas Balsam für die Seele wieder zurechtgerückt werden. Aber dann….

25. Spielminute, Abwehr und Angriff finden zunehmend zueinander und insbesondere Bruno zündete den Turbo. Tor um Tor verkürzte man den Rückstand und es konnten sich immer mehr Spieler auf der Torschützenliste eintragen. So konnte auch Christian W. seinen ersten Treffer verbuchen, einen sehr schönen noch dazu(rechts oben…kein Eis für den Coach…)! Herzlichen Glückwunsch!

Das Spiel endete mit einem verdienten 24:11 für den TSV Iggelheim, wobei die zweite Hälfte mit nur zwei Toren Vorsprung an Iggelheim ging. Respekt an die Moral der Mannschaft. Einen besonderen Dank noch an den Debütanten Jakob W. der alles andere als ein Lückenfüller war und einen super Auftritt hingelegt hatte!!

Das ein oder andere Eis für den Trainer wäre schon fällig gewesen… Die Leistung, insbesondere in der zweiten Halbzeit ließ ihn das dann aber doch schnell vergessen…  🙂

Tim Seitz


Insert Prev/Next

Kontakt

Name*
Email*
Ihre Nachricht
0 of 350